DMS als digitale Datenbank

DMS als digitale Datenbank

Die vier Kernfunktionen eines DMS.

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Ein Dokumentenmanagement-System (kurz DMS) hat diverse Funktionen, die Anwendern das Leben erleichtern. Im großen und Ganzen ist Kernziel des DMS – wie auch das jeder anderen Unternehmenssoftware – Geschäftsprozesse zu optimieren und somit Ressourcen einzusparen, die dann wiederum an anderer Stelle effizienter eingesetzt werden können. 

Dies ist im DMS mittels vier zentraler Funktionen möglich: 

  • Der digitalen Datenbank 
  • Workflows & Kollaboration 
  • Einer revisionssicheren Ablage 
  • Und der Prozessautomatisierung

Obwohl es selbstverständlich noch viele, weitere Teilfunktionen gibt und sich moderne DMS Software stetig weiterentwickelt, um den wachsenden Ansprüchen heutiger Unternehmensprozesse gerecht zu werden, wollen wir uns im Folgenden diesen vier zentralen Funktionen widmen. 
In diesem Artikel erfahren Sie zunächst, worin der zentrale Nutzen der digitalen Datenbank im DMS besteht. 

Das DMS als zentrale Datenbank 

Ein Dokumentenmanagement System dient dem Unternehmen als zentrale Datenbank zum Speichern, Verwalten und Verarbeiten aller Dokumente. Durch die zentrale Ausrichtung des Systems entstehen zahlreiche Vorteile.

Ortsunabhängiger Dokumentenzugriff im DMS

Zum einen ermöglicht ein DMS, welches über ein Webinterface abgerufen werden kann, den ortunabhängigen Zugriff von Dokumenten. So können beispielsweise Außendienstmitarbeiter den Weg zum Kunden nutzen, um Vertragsdaten einzusehen und sich so optimal auf das Gespräch vorzubereiten. 

Zentrale Ordnerstruktur im DMS 

Zum anderen lässt sich im DMS eine zentrale Ordnerstruktur festlegen. So ist leicht ersichtlich, in welchem Ordner ein Dokument abzulegen oder zu finden ist. Dies wird zusätzlich durch die Integration einer Volltextsuche erleichtert. 

Suchfunktion im DMS 

Die meisten gängigen DMS verfügen über eine Suchfunktion mittels Volltextsuche. In ein definiertes Suchfeld lassen sich beispielsweise Kundenummer oder Name des Lieferanten eintragen. Das DMS filtert dann automatisch alle relevanten Dokumente zu dieser Eingabe. Selbstverständlich können die Suchkriterien zusätzlich eingeschränkt werden. So wird jedes Dokument, welches im DMS abgelegt wird, von zentralen Informationen begleitet, die innerhalb des DMS die Charakteristiken dieses Dokumentes definieren: Die sogenannten Metadaten. Diese geben Aufschluss über Kerninformationen wie Autor, Erstell- oder Scandatum, Thema, Kostenstelle oder Status. Bei der Volltextsuche kann meist zusätzlich nach den jeweiligen Metadaten gefiltert werden. 

Suchfunktion auch für Scans im DMS 

Scanner machen sich sogenannte OCR (optical character recognition) zu Nutze, um die auf einem Dokument dargestellten Informationen in ein vom System lesbares Format zu konvertieren. So können auch Dokumente, welche in ihrer Ursprungsform analog vorlegen, in Sekundenschnelle digitalisiert werden.

Fazit: DMS als digitale Datenbank 

Im Prinzip können Sie sich ein DMS also wie einen großen Aktenschrank vorstellen, der sämtliche, unternehmensrelevanten Dokumente beinhaltet. Diese sind innerhalb des Schrankes so organisiert, dass man innerhalb von Sekundenschnelle das gewünschte Dokument findet – unabhängig davon, wie lange es sich bereits im Schrank befindet oder wie weit es „nach hinten gerutscht“ ist. Zudem ist es möglich, von überall auf den Aktenschrank zuzugreifen – auch, wenn man sich in einem anderen Büro befindet. 

24 Dezember 2019

Starten Sie Ihre DMS-Auswahl

Finden Sie heraus, welche DMS-Systeme am besten zu Ihrem Unternehmen passen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der DMS-Auswahl wichtig ist:DMS-Systeme werden im Allgemeinen nicht für bestimmte Sektoren entwickelt. Trotzdem ist es wichtig, dies bei der Suche nach der richtigen Software zu berücksichtigen. Lieferanten mit Erfahrung in Ihrer Branche werden Ihre Geschäftsprozesse schnell verstehen und die Implementierung reibungslos gestalten.

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (optional)

Wo setzen Sie hauptsächlich das DMS-System ein?

Möchten Sie das DMS-System in andere Software integrieren?

Wie viel Zeit möchten Sie für die Einführung des DMS in Angriff nehmen?

Andere Fragen

Muss das DMS mobil sein?
Muss das DMS offline arbeiten können?
Verfügt Ihre Organisation über mehrere Niederlassungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
DMS-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den DMS-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Pflicht zur elektronischen Rechnungsstellung

Seit dem 01.01.2022 besteht in Baden-Württemberg, Hamburg und dem Saarland die Pflicht zur elektronischen Rechnungsstellung.

Lesen Sie weiter

WindreamCON 2021 - Beste CON aller Zeiten

Die Vorträge der windreamCON 2021 vom 10. Und 11. November stehen nun online zur Verfügung.

Lesen Sie weiter