Warum sich Landwirte digitalisieren

Warum sich Landwirte digitalisieren

Die Landwirtschaft hat die romantisierte Vorstellung über sie, längst hinter sich gelassen. Die Agrarbetriebe digitalisieren sich zunehmend.

Wer an Landwirtschaft denkt, mag wohlmöglich noch ein veraltetes romantisches Bild dieser in seinem Kopf tragen, vielmehr ist es jedoch so, dass Agrarbetriebe oder gar -konzerne mit den Bauerhöfen von eins nicht viel gemein haben. Sie sind vielmehr zu industriellen Produktionsfirmen geworden in denen sich aller Hand automatisierte Prozesse und High-Tech-Maschinen finden. Neben den eigentlichen Produktionsmitteln spielt jedoch, wie bei so gut wie jedem anderen Unternehmen, die passende Unternehmenssoftware eine wichtige Rolle. 

Gründe für ein DMS

Top Farmplan, Hersteller von Unternehmenssoftware wollte in einer Umfrage wissen, was die Gründe für die Entscheidung für Dokumentenmanagementsystem bei dem Anwender aus dem Agrar-Sektor sind. Denn auch hier fällt, wie in anderen Büros und Betrieben auch, eine Menge Papierkram an. Aus diesen geht hervor, dass rund 6% der Befragten Anwender sich für das System entschieden haben, weil die mit der Zeit gehen und letztlich konkurrenzfähig bleiben wollen. Weiteren 8% sei vor allem der Dokumentenaustausch wichtig gewesen. Daten einfach und bequem dem Steuerberater zu übermitteln oder auch den Kalender mit allen Angestellten teilen, sind Motivatoren für die Implementierung eines DMS. Noch etwas mehr Bedeutung kommt der besseren Ordnung und der Übersichtlichkeit, wie auch dem Schutz vor Datenverlust zu. Jeweils 9% der Befragten gaben an, dies seien wichtige Faktoren für die Wahl eines DMS. 

Zeit sparen und flexibel dokumentieren

Rund 11% erhofften sich durch das neue System eine Zeitersparnis mit dem System zu generieren. Auf Platz fünf der Haupt-Motivatoren rangiert die Einfachheit des Systems. Ein DMS hat den Vorteil Prozesse zu automatisieren und damit eine Vereinfachung der Arbeitsrealität mit sich zu bringen. Etwa 18% der Befragten entschieden sich für das System, weil sie flexibel und mobil ihre Prozesse dokumentieren wollten. Durch die Verwendung von mobilen Endgeräten wird es für sie deutlich leichter eingehende Mails, Rechnungen usw. bequem von unterwegs aus zu verwalten, auch wenn sie gerade nicht im Büro, sondern im Stall oder auf dem Feld unterwegs sind. Die Top drei der häufigsten Gründe für ein Dokumentenmanagementsystem sind ebenfalls klassische Vorteile und gelten im Agrarsektor uneingeschränkt. 

Weniger Papier und mobile Verfügbarkeit

Auf Platz 3 mit circa 23% steht der Wunsch nach weniger Papier und einer einfacheren Ablage. Einer der Hauptgründe für die Implementierung ist das Einsparen von Papier und den damit verbundenen Druckkosten. Auf diese Weise wird jedoch nicht nur Geld für Tinte und Druckerpapier eingespart, auch werden weitere Betriebskosten, wie Lagerung oder Aktenordner eingespart. Zudem gestaltet man den eigenen Betrieb nachhaltiger und schont die Umwelt. Der zweitwichtigste Grund für die Entscheidung zu einem DMS betrifft die schiere Verfügbarkeit aller Dokumente zu jeder Zeit an jedem Ort. Es ist enorm wichtig jederzeit zu wissen, was in seinem Betrieb vor sich geht, man kann aktuelle Zahlen zu jeder Zeit und ortsunabhängig abrufen und spart sich lästige Fahren zurück ins Büro. Dies sahen rund 24% der Befragten auch so. 

Platz 1 mit 6% Abstand

Doch ein Argument überragt die anderen dann doch. Rund 30% der Befragten sehen den entscheidenden Vorteil in einem DMS in der schnellen Auffindbarkeit von Dokumenten. Durch integrierte und smarte Suchfunktionen entfällt eine lange Suche nach einem bestimmten Dokument das benötigt wird. In einem digitalen Ablagesystem können Dokumente schnell und einfach gefunden werden und das für alle Benutzer. (vgl. top farmplan von 24.08.2019 auf f3.de) 

5 September 2019

Starten Sie Ihre DMS-Auswahl

Finden Sie heraus, welche DMS-Systeme am besten zu Ihrem Unternehmen passen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der DMS-Auswahl wichtig ist:DMS-Systeme werden im Allgemeinen nicht für bestimmte Sektoren entwickelt. Trotzdem ist es wichtig, dies bei der Suche nach der richtigen Software zu berücksichtigen. Lieferanten mit Erfahrung in Ihrer Branche werden Ihre Geschäftsprozesse schnell verstehen und die Implementierung reibungslos gestalten.

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (optional)

Wo setzen Sie hauptsächlich das DMS-System ein?

Möchten Sie das DMS-System in andere Software integrieren?

Wie viel Zeit möchten Sie für die Einführung des DMS in Angriff nehmen?

Andere Fragen

Muss das DMS mobil sein?
Muss das DMS offline arbeiten können?
Verfügt Ihre Organisation über mehrere Niederlassungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
DMS-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den DMS-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

IQUADRAT: Rechtssicheres Dokumentenmanagement im Handwerk

Die IQUADRAT AG lädt zu einem kostenlosem Webinar mit dem Thema "Rechtssicheres Dokumentenmanagement für Ihr Handwerksunternehmen" ein. Details erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter

OPTIMAL SYSTEMS Webcasts: "Rechnungsprozesse" und "Digitale Personalakte"

Der ECM- und DMS-Anbieter OPTIMAL SYSTEMS veranstaltet im Mai und Juni Webcasts zu den Themen Rechnungsprozesse und digitale Personalakte. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter