Datev in der Cloud immer stärker

Datev in der Cloud immer stärker

Rund 2,5 Millionen deutsche Unternehmen nutzen extern oder intern für ihre Finanzbuchführungen DATEV-Softwarelösungen. Das Wachstum steckt vor allem in der Cloud.

Die DATEV eG ist eine eingetragene Genossenschaft, dessen Mitglieder aus den Bereichen der Steuerberatung, der Wirtschaftsprüfung und der Rechtsberatung entstammen. DATEV vertreibt Softwarelösung eben für diese Bereiche, die von vielen Beratungsbüros für deren Mandanten, aber auch von den Mandanten selbst eingesetzt werden. Der Schwerpunkt liegt klar auf der Steuerberatung.

So wird den meisten Unternehmen DATEV durchaus ein Begriff sein, da entweder intern damit gearbeitet wird, oder das beauftragte Steuerbüro mit diesem arbeitet. Daher ist es bei einer Einführung eines Dokumentenmanagementsystem auch fast schon unabdingbar auf entsprechende Schnittstellen zu dieser Software zu achten. Und DATEV wächst immer weiter. Im vergangenen Jahr konnte die Genossenschaft erstmals einen Umsatz jenseits der eine Milliarde-Marke erzielen. (vgl. Geschäftsbericht 2018 auf datev.de)

Steuerberatung wird digitaler

In einem Artikel von Jörg Wiebking vom 29.07.2019 fasst dieser die Ergebnisse des von Datev entwickelten Digitalisierungsindexes für Steuerberatungen zusammen. Demnach investieren diese vor allem in digitale Schnittstellen, Archivierung und in Dokumentenmanagement. Gerade im Bereich der mobilen und kollaborativen Clous-Lösungen sei eine Zunahme deutlich spürbar. Dies zeige sich zum einen an den Umsätzen Datevs, wie auch an der Anzahl jener Betriebe, die solche Cloud-Lösungen mittlerweile nutzen.

Die Digitalisierung der Steuerberatungen steige stetig an, berge jedoch noch viel Potential. Zwar nutzen rund 154.000 Unternehmen mittlerweile Online-Schnittstellen um kaufmännische Prozesse via Internet zu erledigen, was ein Plus von 36% im Vergleich zum Vorjahr ausmache, doch werden in Zukunft wohl noch viele Betriebe diese Services vermehrt nutzen müssen. 

KI im Fokus von DATEV

Datev selbst will sich noch deutlich stärker im Bereich künstlicher Intelligenz engagieren und in Form von Sprachassistenten, Chatbots und im Bereich Wissensmanagement seine Lösungen weiterentwickeln, um Daten noch besser zu strukturieren und schneller verfügbar zu machen. So könnte beispielsweise eine KI künftig dafür sorgen, dass Informationen auf Rechnungen und Belegen interpretiert werden könnten und somit der Automatisierungsgrad weiter ansteige.

Doch bevor diese Schritte anstehen müssen sich viele Unternehmen erst noch dazu entschließen sich vom Papier zu verabschieden und die ersten Schritte in Richtung digitale Transformation gehen. (vgl. ebd.) Mit DATEV Unternehmen online erhalten diese die Möglichkeit diesen Prozess vergleichsweise einfach anzustoßen. Die Umstellung auf das System sei mit einer kompetenten Steuerberatung an der Seite stufenweise in modularen Schritten sehr einfach und behindere das Tagesgeschäft nicht, wie Klaus Schäfer ´, Geschäftsführer der gekartel AG zu berichten weiß. (vgl. https://www.datev.de/geschaeftsbericht/2018/de/reportage.html)

31 Juli 2019

Arbeitserleichterung für Bauunternehmen

Lesen Sie hier, wie die Digitalisierung im Baugewerbe Architekten, Bauherren und Bauunternehmen die Arbeit erleichtert.

Lesen Sie weiter

Die richtige DMS-Software für projektbezogene Dokumente

Warum Metallbau Walter aus dem Saarland seit Jahren auf die DocuWare Cloud setzt, erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter