ki-schafft-im-personalwesen-neue-moeglichkeiten

KI schafft im Personalwesen neue Möglichkeiten

Heben Sie Ihre HR-Prozesse mittels Künstlicher Intelligenz (KI) auf eine neue Ebene.

Künstliche Intelligenz hat zahlreiche Anwendungsfelder. Von Computerspielen über Deepfakes bis hin zu autonomen Waffen oder Humanoiden Roboter kann Künstliche Intelligenz vielseitig eingesetzt werden.

Auch Unternehmen können von der Technologie profitieren, die mittlerweile unter anderem auch in der Hochschulbildung oder zur Erzeugung von Kunstwerken eingesetzt werden.

Künstliche Intelligenz im Personalwesen 

Dies ist beispielsweise im Bereich des Personalwesens/ HR der Fall, wobei vor allem KI-gestützten Automatisierungen ein hoher Stellenwert zuzusprechen ist.

Ein aktueller IT-Zoom-Bericht gibt einen anschaulichen Überblick über einige, mögliche Anwendungsbereiche Künstlicher Intelligenz im Personalwesen (vgl. it-zoom.de, 28.04.2021).

Personalakten automatisiert anlegen 

So lassen sich softwareseitig beispielsweise automatisiert neue Personalakten anlegen, sobald entsprechende Daten im ERP hinterlegt wurden. Auch das On- oder Off-Boarding lässt sich folglich automatisiert abwickeln.

So werden alle Beteiligten direkt über das System informiert, bis wann beispielsweise ein neuer Systemzugang angelegt werden muss oder wann ein Diensthandy zu bestellen ist.

KI für ein effizientes Dokumentenmanagement 

Auch in puncto Dokumentenmanagement sind die Einsatzmöglichkeiten Künstlicher Intelligenz im Personalwesen vielfältig. So ließe sich beispielsweise der Posteingang automatisieren. Eingehende Dokumente werden so softwareseitig direkt in der richtigen Personalakte im DMS abgelegt.

Compliance im ECM 

Auch bei der Einhaltung datenschutzrechtlicher Rahmenbedingungen wie der DSGVO unterstützt ein intelligentes System. Damit Unternehmen nicht den Überblick über Speicher- und Löschfristen verlieren, kann dem System beispielsweise die Berechtigung erteilt werden, entsprechende Prozesse automatisiert einzuleiten bzw. zuständige Mitarbeiter softwareseitig an Fristen zu erinnern.

Dies gilt auch im Bereich des Bewerbermanagements, wenn Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsprozesses zu löschen sind.

Künstliche Intelligenz: Vielseitig einsatzbar 

Die möglichen Einsatzgebiete Künstlicher Intelligenz sind überaus vielfältig. Für Unternehmen öffnet sie in unterschiedlichen Bereichen Tür und Tor für eine effizientere Gestaltung bestehender Prozesse. Andere Einsatzfelder stehen immer wieder öffentlich in der Kritik.

So beispielsweise in Bezug auf die Nutzung von Gesichtserkennungs-Technologie bzw. einer möglichen biometrischen Massenüberwachung zur Identifizierung potenzieller Straftäter.

11 Mai 2021

Docuware veröffentlicht Version 7.5

Der DMS-Experte Docuware hat die neuste Version seiner gleichnamigen Softwarelösung auf den Markt gebracht.

Lesen Sie weiter

Enaio ECM bei Edeka

Edeka Minden-Hannover treibt die Digitalisierung im eigenen Hause mit enaio und Optimal Systems voran.

Lesen Sie weiter