Fallstudie: TapMed

Starke-DMS® im Handel: "Wir haben ein System an den Start gebracht, was vom ersten Tag an sehr gut funktioniert hat..." Alexander Arendt, TapMed.

Die Firma TapMed Medizintechnik Handels GmbH setzt seit einem halben Jahr auf die Kompetenz von Starke+Reichert und hat in dieser kurzen Zeit Starke-DMS® implementiert. Von der ersten Kontaktaufnahme bis hin zur Einarbeitung ist die TapMed begeistert von der unkomplizierten und angenehmen Zusammenarbeit – ebenso die Kollegen von Starke+Reichert.

Die Firma TapMed beliefert Krankenhäuser und private Kliniken mit hochwertigen medizinisch-technischen Produkten aus den Bereichen Patientenversorgung und Plastische-, Rekonstruktive- und Handchirurgie sowie dem Bereich Tiergesundheit. Hier legt man besonderen Wert auf innovative und hochwertige Produkte. Der Einsatz von Starke-DMS® erleichtert die tägliche Arbeit der Mitarbeiter enorm.

Der Bedarf

Durch eine Änderung in dem von TapMed genutzten ERP System entstand der Kontakt zu Starke+Reichert. Nach den abstimmenden und informativen Gesprächen konnte die Arbeit direkt beginnen. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum effektiven Einsatz des Systems sind nur 6 Monate vergangen. Das Unternehmen hatte sich dieses Ziel gesetzt und ist nun mehr als glücklich, dass in so kurzer Zeit die Arbeit mit dem Starke-DMS® aufgenommen werden konnte.

23 der 50 Mitarbeiter:innen der TapMed arbeiten nun täglich und effektiv mit dem Starke-DMS®. Die Vorteile liegen für alle Mitarbeiter:innen auf der Hand und die Nutzung des Systems ist aus dem Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Alle Rechnungen, E-Mails etc. liegen nun zentral in einem System. Die Dokumente sind dort nicht nur rechtskonform archiviert, sondern der gesamte Dokumentenprozess ist im Starke-DMS® digital abbildbar.

Gründe für Starke-DMS®

Als besonderer Vorteil des Dokumenten-Managementsystems der Firma Starke+Reichert wird die Individualisierbarkeit hervorgehoben. Im Vorhinein wurden in zielführenden Gesprächen die Bedarfe ermittelt und die Wünsche maßgeschneidert für die Firma TapMed ermittelt. Abgelöst wurde ein eher rudimentäres DMS, welches nicht den Umfang des Starke-DMS® hatte und z.B. der Rechnungsfluss nicht automatisiert und optimiert werden konnte. Umfangreiche Prozesse ließen sich mit dem bestehenden System nicht abbilden.

Mit dem Starke-DMS® können nun verschiedenste Softwarelösungen integriert werden. Denn ein Dokumenten-Managementsystem als reine Insellösung ist nicht praktikabel. Informationen und Daten müssen mit anderen Systemen ausgetauscht werden können – genau hier setzt Starke-DMS® bei der Firma TapMed an. Alle Beteiligten sind begeistert von dieser tollen und unkomplizierten Zusammenarbeit.

Herr Arendt von TapMed und der Vertriebsleiter Starke-DMS®, Eike Jan Doose, haben wir im Gespräch über die Zusammenarbeit aufgenommen.

Wiedervorlagen im DMS

Rechnungsfristen, Verträge oder Eskalationsstufen: Wir werfen einen Blick auf die Wiedervorlage-Funktion im Dokumentenmanagementsystem.

Lesen Sie weiter
Orientierung

Was ist ein DMS?

Alles, was Sie über DMS wissen müssen: Funktionen und Einsatzbereiche, Vor- und Nachteile, Informationen zu Kosten und vieles Weitere finden Sie hier.

Lesen Sie weiter