Fördermöglichkeiten für KMU

Lassen Sie sich Ihren Weg in die Digitalisierung fördern! Wie das geht, erfahren Sie hier.

Die aktuell größte Herausforderung für viele kleine und mittelständische Unternehmen ist die Digitalisierung. Diese Schwierigkeit zieht sich über alle Geschäftsbereiche und Branchen hinweg und birgt für die Unternehmen riesige Chancen. Firmen, die sich der Transformation nicht stellen, sagen Zukunftsforscher eine sinkende Wettbewerbsfähigkeit voraus.

Hier können jedoch verschiedene Förderprogramme unterstützen und somit die digitale Transformation in KMU vorantreiben. Starke+Reichert ist zertifiziertes Beratungsunternehmen und kann für Sie auch die Antragstellung übernehmen. Also lassen Sie den Wettbewerb nicht davonlaufen und starten die Transformation noch heute!

Sie stellen sich zurecht die Frage: welches Förderprogramm eignet sich für mein Unternehmen. Durch das RKW Hessen oder das BMWi werden unterschiedliche Programme gefördert. Folgende Maßnahmen werden durch eine staatliche Förderung unterstützt:

  • Digitale Geschäftsmodelle
  • Digitalisierung der Geschäftslandschaft
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit
  • Investitionen in digitale Technologien
  • Investitionen in die Qualifizierung der Beschäftigten zu Digitalthemen

Lassen Sie sich nicht von der Konkurrenz überholen, sondern bleiben Sie wettbewerbsfähig! Fragen zur Förderung beantworten wir gern und unterstützen Sie bei Ihrem Projekt.

Förderung durch das RKW Hessen

Seit Ende 2016 arbeiten wir als Beratungsunternehmen mit der RKW Hessen GmbH zusammen. Über das RKW Hessen ist eine Förderung der Beratungsleistung mit Mitteln des Landes Hessen und der EU möglich. Das RKW Hessen arbeitet nur mit Beraterinnen und Beratern zusammen, von deren Qualität der Beratungsleistung es sich im Vorfeld überzeugt hat.

Um Sie als antragstellendes Unternehmen zu entlasten, übernehmen wir die Antragstellung für die Förderung. Damit sind wir sowohl für die Antragstellung und die Beratungsleistung selbst zuständig als auch für die Abrechnung. Die Voraussetzungen für die Förderung sind u.a. weniger als 250 Arbeitnehmer, ein Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. € und kein laufendes Insolvenzverfahren.

Förderprogramm: digital jetzt

Das BMWi fördert mit dem Programm „Digital Jetzt“ die Digitalisierung des Mittelstands. Studien haben gezeigt, dass es im Bereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen noch einen großen Nachholbedarf in Bezug auf Digitalisierungsstrategien gibt. Hier setzt das Programm des BMWi an, um den Unternehmen den Start in die Digitalisierung zu erleichtern oder um die Aktualisierung bestehender IT-Infrastruktur auf den neuesten Stand zu bringen.

Die Ziele dieser Förderung sind u.a. neben den branchenübergreifenden Digitalisierungsprozessen bei klein- und mittelständischen Unternehmen sowie im Handwerk auch die Stärkung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit dieser Betriebe.

Förderprogramm: Go-digital

Mit dem Programm des BMWi werden kleine oder mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks angesprochen, die ihre Prozesse digitalisieren möchten.

Mit seinen fünf Modulen „Digitalisierungsstrategie“, „IT-Sicherheit”, „Digitalisierte Geschäftsprozesse”, „Datenkompetenz“ und „Digitale Markterschließung” unterstützt Sie das Förderprogramm go-digital bei Ihrer Digitalisierung. Dabei werden Sie nicht nur bei der Optimierung von eigenen Prozessen, der bestmöglichen Verwendung von Daten und der Erschließung neuer Marktanteile unterstützt, sondern es werden auch Maßnahmen gefördert, mit denen Sie Ihr Unternehmen vor dem Verlust sensibler Daten schützen.

Starke-DMS® und die digitale Personalakte

So optimieren Sie Ihre Personalprozesse mit Starke-DMS® von Starke+Reichert.

Lesen Sie weiter

E-Mail-Archivierung mit Starke-DMS®

E-Mail-Management leicht gemacht - Dank Starke-DMS® von Starke+Reichert.

Lesen Sie weiter