globale-expansion-mit-der-cloud

Globale Expansion mit der Cloud

Lesen Sie hier, wie eine DMS-Software aus der Cloud die internationale Expansionsstrategie der BMK-Gruppe unterstützt.

Bis zur Übernahme eines anderen Unternehmens lagerte die MBK-Gruppe einem aktuellen Bericht zufolge ihre Buchhaltung aus.

Da das übernommene Unternehmen über eine interne Rechnungsabteilung verfügte, wickelte diese nach der Übernahme die Buchhaltung der gesamten gruppe ab (vgl. it-zoom.de, 11.03.2021).

Probleme bei Zusammenschlüssen

Doch wie so häufig kam es gerade zu Beginn zu einigen Schwierigkeiten. Denn die in unterschiedlichen Standorten empfangenen Eingangsrechnungen gelangten auf unterschiedliche Art und Weise an die zentrale Buchhaltung.

Mangelnde Standardisierung beim Rechnungseingang

Durch uneinheitliche Prozesse bzw. mangelnde Standardisierung kann es so immer wieder dazu, dass Rechnungen verloren gingen oder verspätet verarbeitet wurden, sodass die Skonto-Frist bereits verstrichen war und das Unternehmen den vollen Preis zahlen musste.

Suche nach einer geeigneten DMS-Software

Aus diesem Grund entschied sich das Unternehmen für die Anschaffung einer neuen DMS-Lösung. Die Wahl fiel auf eine Cloud-basierte DMS-Software, um die internationale Expansionsstrategie des Unternehmens optimal zu unterstützen.

Ortsunabhängige Implementierung

Diese Entscheidung erwies sich vor allem im Einführungsprozess als vorteilhaft, da die Implementierung der Prozesse der US-Niederlassung in Lexington, North Carolina, von Deutschland aus realisiert werden konnte.

Ein Blick in die Zukunft

Künftig will die BMK-Gruppe auf eine Cloud-Only-Strategie setzen. Der nächste, geplante Schritt besteht daher in der Konsolidierung der unterschiedlichen Buchhaltungs- und ERP-Systeme der deutschen und amerikanischen Niederlassungen durch Dynamics 365 Business Central aus dem Hause Microsoft.

Erste Erfolge

Die Bilanz der DMS-Implementierung ist bislang positiv. So konnte IT-Zoom zufolge bereits kurz nach der Inbetriebnahme der neuen DMS-Software eine hohe Nutzerakzeptanz erreicht werden, obwohl das Unternehmen mit der Neueinführung auch gleichzeitig den Schritt in die Cloud wagte.  

On-Premises oder Cloud-DMS? 

On-Premises Lösungen sind nach wie vor besonders im deutschen Mittelstand sehr gefragt. Dennoch bewegen sich immer mehr Unternehmen in Richtung Cloud.

Viele Unternehmen setzten nicht zuletzt aufgrund der schnellen, unkomplizierten Einführung und Inbetriebnahme im Zuge der andauernden Corona-Pandemie auf eine DMS-Software aus der Cloud.

23 März 2021

Docuware veröffentlicht Version 7.5

Der DMS-Experte Docuware hat die neuste Version seiner gleichnamigen Softwarelösung auf den Markt gebracht.

Lesen Sie weiter

Enaio ECM bei Edeka

Edeka Minden-Hannover treibt die Digitalisierung im eigenen Hause mit enaio und Optimal Systems voran.

Lesen Sie weiter