Ricoh-Tochter DocuWare erzielt Rekordumsatz

Ricoh-Tochter DocuWare erzielt Rekordumsatz

DMS Spezialist DocuWare hat seine Zahlen für das am 31. Dezember beendete Geschäftsjahr veröffentlicht. Näheres erfahren Sie hier.

Im vergangenen Jahr schloss DMS Spezialist DocuWare den Verkauf an den japanischen Ricoh-Konzern ab – ein mutiger Schritt. Geschadet hat es dem Unternehmen jedoch offenbar nicht. Gegenüber dem Jahr 2018 konnte ein Wachstum von 17 Prozent verzeichnet werden. 

Cloud-Business boomt

Ausschlaggebend für den Rekordumsatz war laut Geschäftsführer Max Ertl vor allem das Cloud Business. Im Vergleich zum Vorjahr konnte in diesem Bereich ein Wachstum von ganzen 71 Prozent verzeichnet werden – ein herausragender Erfolg. 

„60 Prozent der Neukunden haben sich laut Ertl für Docuware Cloud entschieden; damit habe die Zahl der Cloud-Kunden am Jahresende bei rund 3.000 gelegen – ein Plus von 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.“ (vgl. it-zoom.de, „Nach Führungswechsel weiter wachstumsstark“, 04.02.2020).

Rolle des Partnernetzwerkes

Ertl führt den Erfolg des Unternehmens im Jahr des Eigentümer- und Führungswechsels zudem auf das starke Partnernetzwerk zurück. 

„Docuware baut auf dem Erfolg seiner Partner auf. Wenn unsere Partner erfolgreich sind, sind auch wir als Unternehmen erfolgreich. Unsere Strategie ist es, als Unternehmen und Marke innerhalb der Ricoh-Familie unabhängig zu bleiben, damit unser weltweites Partner-Netzwerk unsere Lösungen weiterhin mit Überzeugung verkaufen kann“ (vgl. it-zoom.de). 

DocuWare operiert nach der Übernahme durch den japanischen Ricoh-Konzern als eigenständige Tochtergesellschaft. 

Durch Qualität zum Erfolg

Dr. Michael Berger, welcher gemeinsam mit Max Ertl die Tochtergesellschaft leitet, sieht den Erfolg auch in der Qualität der Lösungen begründet. Die hohe Kundenbindungsrate sei ein Beleg für die Zufriedenheit der Kunden. 

„Mit den im vergangenen Jahr erschienenen Versionen 7.1 und 7.2 haben wir unseren vorkonfigurierten Cloud-Lösungen wichtige Funktionalitäten hinzugefügt und konnten sowohl Leistung als auch Stabilität von Cloud- und On-Premises-Systemen deutlich steigern. Eine Kundenbindungsrate von 94 Prozent im Jahr 2019 ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Anwender unsere Lösungen schätzen.“ (vgl. start.docuware.com). 

Über das Unternehmen

Mittlerweile unterstützt DocuWare 14.000 Kunden in 90 Ländern. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland und den Vereinigten Staaten hat sich vor allem auf DMS sowie Workflow-Automation Lösungen in der Cloud spezialisiert. 

12 Februar 2020

Lesen Sie mehr über:
DMS Workflow-Automation Cloud

FAQs zum digitalen Impfnachweis

Alles, was Sie aktuell über den digitalen Impfnachweis wissen sollten: Geltungsbereich, App, Datenschutz u.v.m.

Lesen Sie weiter

Ceyoniq Technology erhält erneut SAP-Zertifizierung

Die EIM-Lösung nscale hat erneut die SAP-Zertifizierung für eine reibungslose Integration in SAP S/4 HANA erhalten. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter