docuware-neue-version

DocuWare nun in 18 Sprachen verfügbar

Die bereits im April auf der DocuWorld 2020 angekündigte DocuWare Version 7.3 der Ricoh-Tochter DocuWare kommt auf den Markt. Was alles neu ist, erfahren Sie hier.

Der Germeringer DMS-, ECM- und Workflow-Automation-Spezialist DocuWare bringt die neueste Version seiner bewährten Software heraus. Angekündigt wurde sie bereits im April auf der diesjährigen DocuWorld.Version 7.3 beinhaltet gegenüber dem Vorgänger einige Neuerungen. 

Finnisch und Türkisch kommen hinzu

Zu den Highlights zählen beispielsweise zwei weitere Sprachen: So ist DocuWare 7.3 nun auch in Türkischer und Finnischer Sprachversion verfügbar. Insgesamt kommt der DMS-Anbieter damit auch 18 verfügbare Sprachen. 

„Von Anfang an forcierten wir das internationale Geschäft und bieten unsere Software in vielen Sprachen an, damit noch mehr Anwender DocuWare in ihrer Muttersprache einsetzen können. Nun sind Türkisch und Finnisch hinzugekommen.“

, so Geschäftsführer Dr. Michael Berger in einer Pressemittelung auf pressebox.de. 

Zukunftsfähigkeit durch Innovation

Das Unternehmen entwickelt die bestehende Version stetig weiter, um seine Kunden fit für die Herausforderungen von morgen zu machen. 

„In der heutigen Zeit sind die Digitalisierung und gut strukturierte Prozesse wichtiger denn je, um die Mitarbeiter an allen Standorten in Abläufe einzubinden und die Geschäftskontinuität aufrechtzuerhalten. (…).

Mit jedem neuen Release unserer Software stellen wir Funktionen bereit, die nachweislich ein sicheres und schnelles Management von Daten, Prozessen und Dokumenten gewährleisten"

, so Berger auf pressebox.de.

Weitere Features

Zu den weiteren Highlights zählen auch zahlreiche neue Bearbeitungsmöglichkeiten im Client sowie ein Single Sign-on in der Cloud. DocuWare 7.3 ist in identischer Ausführung sowohl als Cloud als auch als On-Premises-Lösung verfügbar. 

Zudem überzeugt die neue Version mit den folgenden Funktionen: 

  • Auswahllisten mit vordefinierten Indexeinträgen
  • Filterfunktionen für (Ergebnis)Listen 
  • Mehr Möglichkeiten bei der Archivierung von E-Mails und Anhängen 
  • Neue Konfiguration für eine höhere Genauigkeit von Arbeitsabläufen und Informationen

Verfügbar ist DocuWare nicht nur beim Anbieter selbst, sondern kann auch in Zusammenarbeit mit diversen Partnern implementiert werden. Dazu zählen beispielsweise die köditz-datensysteme GmbH und die SCHWINDT GmbH.

3 Juli 2020

Docuware veröffentlicht Version 7.5

Der DMS-Experte Docuware hat die neuste Version seiner gleichnamigen Softwarelösung auf den Markt gebracht.

Lesen Sie weiter

Enaio ECM bei Edeka

Edeka Minden-Hannover treibt die Digitalisierung im eigenen Hause mit enaio und Optimal Systems voran.

Lesen Sie weiter